Heinz Gellrich: Triptychon (2015) nach Frank Corcorans 2. Symphonie

Alle 3 Bilder: Öl auf Malpappe, 60×80 cm

Leben I

Leben II

Advertisements
Veröffentlicht unter Bildende Kunst | Kommentar hinterlassen

Website zur Musikwissenschaft: Ulrich Blomann

www.liquidmusicology.org

Enthält unter anderem einige interessante und provokative Beiträge zu folgenden Themen:

„So sind wir scheinfrei denn nach Jahren nur enger dran, als wir zu Anfang waren.“

A Semblance of freedom: Karl Amadeus Hartmann between Democratic Renewal and Cold War, 1945-7

 

„Lautlos kommunizierende Röhren“

 

„Nicht darüber reden“ – Der Strawinsky-Teil in der Philosophie der neuen Musik

Strategien des Kalten Krieges.

 

„Keep this quiet“ – The Stravinsky Section in Adorno’s Philosophy of New Music

Strategies of the Cold War

 

Veröffentlicht unter Faschismus/Widerstand/Musik | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Weitere Füllung folgt baldmöglichst

hiawatha1903-kopie

 weeping_willow_rag-kopie 

lineofragshaworthcover-kopie hugo_ball_karawane-kopie

Austausch und Enteignungen. Die Aneignung des geographisch-kulturell, sozial und historisch Anderen als ein Motor musikalischer Innovation, in: Die Dynamik kulturellen Wandels. Essays und Analysen. Festschrift Reinhard Flender zum 60. Geburtstag, Hrsg. Jenny Svensson, Berlin (LIT-Verlag) 2013, S. 13-54.

(Hg.): Geschichte der Musik im 20. Jahrhundert: 1945–1975 (Handbuch der Musik im 20. Jahrhundert Band 3), Laaber 2005;
darin von Hanns-Werner Heister: 

Vorwort, 7-8

Musikgeschichte als Geschichte (Dimensionen der Musikgeschichte / Zur Gliederung und Charakteristik der historischen Phase 1945–1975), 18-28

Sprachlosigkeit, Moderne, Musiksprache (Pathos der universalen Machbarkeit / Entpolitisierung versus Engagement), 53-67

Progressiver und regressiver Pluralismus (Mainstream und gemäßigte Moderne / Musik gegen den Kalten Krieg), 135-146

Systematische Rückgriffe aufs Elementare (Entgrenzungen und Verselbständigungen I: Das Optische als Ausgangspunkt / Entgrenzungen und Verselbständigungen II: Das Akustische als Ausgangspunkt), 199-212

Synthese versus Exotismus (Entdeckung der neuen »Dritten Welt« und universalistische Integration des »Exotischen«), 263-274

Vereinfachungen. Ritualismus und Minimalismus, 278-284

Geschichte als musikalische Gegenwart (Collage, Zitat, Montage / »Ästhetik des Widerstands« oder Die zwei Avantgarden), 285-297

Abschied von der Avantgarde? 359-367.

 

Veröffentlicht unter Exotismus/Globalisierung, Geschichte, Herrschaft/Politik, Musik/Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Umfüllung folgt baldmöglichst

Veröffentlicht unter Stadt-/Gartenkultur | Kommentar hinterlassen

Füllung folgt baldmöglichst

Homöostase historisch: Zu Fragen der Regelung des musikalischen Tonsatz-Systems, Beitrag zum Kolloquium 1948 -2008: 60 Jahre Kybernetik – eine nach wie vor junge Wissenschaft?!  im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kybernetik, Berlin am 22. November 2008, unveröff. 

Kybernetik, Fuzzy Logic und die Existenzformen der Musik. Ein vorläufiger Entwurf, in: Innovation aus Tradition – Festschrift Hermann Rauhe zum 80. Geburtstag, hrsg. von Reinhard Flender und Michael Theede, Mainz 2010, S. 93-115. 

Invariance and variance of motives: A Model of Musical Logic and/as Fuzzy Logic, in:  Rudolf Seising und Veronica Sanz (Eds.): Computing in Humanities and Social Sciences (Studies in Fuzziness and Soft Computing, Vol. 273), Berlin 2012, S. 423-450.

Musikprozess und Fuzzy Logic, in: IRASM = International Review of the Sociology and Aesthetics of Music, Vol. 43/2 (December 2012), S. 377-401.

 

Veröffentlicht unter Mathematik/Fuzzy Logic | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

 

 

Weitere Füllung folgt baldmöglichst

 

Three-million-year-old Makapansgat Pebble from South Africa. Perhaps the most ancient art object in the world. It is said to have been carried over a distance of four kilometers by Australopithecus. The Makapansgat Pebble is held at the University of Witwatersrand, South Africa.

Three-million-year-old Makapansgat Pebble from South Africa. Perhaps the most ancient art object in the world. It is said to have been carried over a distance of four kilometers by Australopithecus.
The Makapansgat Pebble is held at the University of Witwatersrand, South Africa.

abb-11_-schwarzes-handnegativ

 

abb-17_-rote-handnegative-mit-unvollstaendigen-fingern-kopie

rote-hand-vergroesserung abb-9_-trommel-kopie abb-10_-heilungstanz-kopie

trommelfelsen-kupgal-hill-spgl-14-04-s-167

Mimetische Handlung und menschliche Natur. Überlegungen zur historisch-logisch ersten Ausprägung von Sprache, in:Der Mensch, das ist die Welt des Menschen …“ Eine Diskussion über menschliche Natur, hrsg. von Hanns-Werner Heister und Lars Lambrecht, Berlin 2013, 9-28. Frank & Timme GmbH Verlag

Ästhetik oder Magie. Systematische Überlegungen zur Vor- und Frühgeschichte der Musik, in: ”Denn in jenen Tönen lebt es”. Wolfgang Marggraf zum 65. Geburtstag, hg. v. H. Geyer, M. Berg und M. Tischer, Weimar 1999, S. 1-35. 

Magie, Mythos, Musik. Fragmente zum Problem des Imaginär-Realen in der Kunst, in: Neue Aspekte der musikalischen Ästhetik V: Musik und Mythos, Frankfurt a. M. 1999, S. 304-337 

[italienisch als: Musica, Magia, Mito. Frammenti sul probleme dell’immaginario-reale in arte, in: Musica/Realtà 20 (1999), H. 59, S. 25-56].

Mimetische Zeremonie, Anderer Zustand, Singen und Spielen. Zur Entstehung der Musik, in: EWE (Erwägen – Wissen – Ethik), 18.2007, H. 4, Mai 2008, S. 556-559.

Veröffentlicht unter Entstehung der Sprachen/Künste | Kommentar hinterlassen

Weitere Füllung folgt baldmöglichst

01-krieger-musiker-benin-gelbguss-kopie 03-jaegerkapelle-zinnsoldaten-marschiert-kopie 04-jaegerkapelle-zinnsoldaten-steht-kopie   16-frauenorchester-auschwitz-rueckkehr-von-der-arbeit-svb8db8e-kopie

 

Ich sitze und schaue auf alle Plagen der Welt …“ Karl Amadeus Hartmanns Komponieren gegen Faschismus und Krieg, in: Senghaas, Dieter / Lück, Hartmut (Hg.), Vom hörbaren Frieden, Frankfurt a. M. 2005, 166-191.

12-granaten-harmonika-hohner-mundharmonika-1-wk-kopie

Zwischen Anheizen und Ablenken. Zu Wirkungen und Funktionen von  Musik in der nazistischen Besatzungspolitik , in: Sarah Zalfen und Sven Oliver Müller (Hrsg.), Red. Iris Törmer: Besatzungsmacht Musik. Zur Musik- und Emotionsgeschichte im Zeitalter der Weltkriege (1914-1949), Bielefeld 2012, S. 159-186. Transscript

17-haeftlingskapelle-begleitet-zur-exekution-mauthausen-svb86b89-kopie

19-le-chant-de-la-liberation-noten-kopie

18-chant-de-la-liberation-druan-kessel-anna-marly-m-1943-titel-kopie

Okkupation. Bundeswehr-Konzerte in Kirchen, in: Militär & Musik. Denkschrift zur Abschaffung der Militärmusikkorps, hrsg. von Wolfram Beyer und Rainer Schmidt (IDK-Schriftenreihe, Bd. 4), Berlin 2015, S. 23-32.

Kalter Krieg. Koordinaten und Konfigurationen – 1945 bis 1990, vorher und seither, in: Kultur und Musik nach 1945. Ästhetik im Zeichen des Kalten Krieges, Kongressbericht Hambacher Schloss 11.–12. März 2013, herausgegeben von Ulrich J. Blomann, Saarbrücken 2015, 19-45. PFAU-Verlag.

Der Kalte Krieg ist nicht vorbei … Hanns-Werner Heister im Gespräch mit Gisela Nauck, Ebd., S. 90-92.

Friede auf Erden – „nur unter schärfster Bewachung der Harmonie, nicht ohne Begleitung“. Musik im Kontext der Welt- und Kolonialkriege des 20. Jahrhunderts, in: Podium. Magazin der Hochschule für Musik Würzburg, Ausg. Nr. 5, 2016, S. 34-43.

05-legrady-kata-pineapple-handgranate-mit-smarties-2m-2008-kopie

Veröffentlicht unter Krieg/Frieden | Kommentar hinterlassen